Parodontal-Behandlung

Ein großer Teil der Bevölkerung leidet heute an anfänglich meist unbemerktem Schwund des Kieferknochens (Parodon- tose oder eigentlich richtig Parodontitis). Verantwortlich hierfür sind von Bakterien hervorgerufene Entzündungen des Zahnfleisches insbesondere zwischen den Zähnen, welche unbehandelt zum Verlust der betroffenen Zähne führen können. Da ein Wiederaufbau des einmal verlorenen Kiefer- knochens bisher nur in wenigen Fällen erfolgversprechend möglich ist, wird in unserer Praxis großer Wert auf frühzeitige Erkennung und Behandlung gelegt. Entsprechend dem Stadium der Erkrankung kommen in unserer Praxis überwiegend nachfolgende Behandlungsmethoden zum Einsatz.

Als Basisbehandlung bei vertieften und blutenden Zahnfleischtaschen wird die Zahnwurzel unter örtlicher Betäubung mit grazilen Instrumenten zahnfleischschonend gereinigt.